Performance | 6+

ONONON

Zipp, Krap, Bang, tschhhh.. Eine riesige Holzkiste! Drumherum, drinnen und darauf entfaltet sich eine rhythmische und klangvolle Geschichte. Da entdeckt man eine Hand, hier sieht man einen Kopf. Ist er schon wieder verschwunden? Was verbirgt sich in der Kiste? Und was genau entfaltet sich daraus? Bewegungen und Geräusche wiederholen sich, bauen aufeinander auf und verschwinden wieder. Und doch bevor man es bemerkt, hat uns der Rhythmus in eine andere Schleife mitgenommen. Clément Layes entwickelt das erste Pop-Up im Rahmen von explore dance – Netzwerk Tanz für junges Publikum. Das Pop-Up versteht sich als ein mobiles Stück, das sowohl in Klassenzimmern als auch im öffentlichen Raum plötzlich auftauchen kann. Der Choreograph beendet mit ONONON eine Performancereihe, in der er das Erscheinen und Verschwinden und den daraus entstehenden Rhythmus erforscht. Clement lud Kinder der Freien Schule Potsdam ein, mit ihm und seinem Team in einen künstlerischen Dialog zu treten und sich über Gedanken und Ideen auszutauschen.

Uraufführung

4. April 2019, Potsdam

Pop Up

Mit

Choreographie/Konzept: Clément Layes / Public in Private
Performer*in: Cécile Bally / Nir Vidan
Mentoring: Gabi dan Droste

Dauer

30 Minuten

Nächste Aufführungen