Jenny Beyer

Jenny Beyer studierte an der Ballettschule des Hamburg Balletts und der Rotterdamse Dansacademie. Ihre vorwiegend auf Kampnagel und bei K3 Tanzplan Hamburg verankerte Arbeit steht für die Einbeziehung und Bindung von Zuschauer*innen durch regelmäßige offene Proben. Den Schwerpunkt auf kollaboratives Arbeiten legte Jenny Beyer bereits mit der 2007 von ihr mitgegründeten internationalen Künstlerinitiative Sweet&Tender Collaborations und dem daraus 2010 folgenden Projekt „Treffen Total“, das inzwischen 30 Künstler*innen umfasst. 2007 war sie Residenzchoreographin bei K3 |Tanzplan Hamburg. Seitdem hat sie 11 tourende Stücke produziert, welche u.a. beim Spring Dance Festival/Utrecht u. dem Impulstanz Festival/Wien gezeigt und in Koproduktion mit Kampnagel Hamburg und mit dem Theater Freiburg erarbeitet wurden. Ihrer choreographischen Arbeit immanent ist die unberechenbare Qualität des Sich-Zeigens im Moment der Aufführung, welche die geschriebene Choreographie in der Begegnung mit dem Publikum erfahrbar macht. Seit 2012 ist sie Choreographin der Hamburger Band Deichkind.

www.jennybeyer.de

Bühnenproduktion:  Dance to me – play for me! (2020/21)