explore dance – Netzwerk Tanz für junges Publikum zu Gast beim Watch Out! Festival in Dresden, Hellerau

Im Rahmen des Festivals Watch Out! in Dresden, Hellerau präsentiert sich das bundesweite Netzwerk explore dance, das seit 2018 den Zugang von Kindern und Jugendlichen in ganz Deutschland zum zeitgenössischen Tanz fördert, vom 9. bis 12. März mit drei neuen Tanzproduktionen und einem Fachtag rund um das Thema Tanz für junges Publikum.

Die drei Tanzproduktion sind von etablierten Choreograph*innen spezifisch für und im Austausch mit Kindern und Jugendlichen im sogenannten Pop Up-Format entstanden – ein Format, das flexible Aufführungen an unterschiedlichen Orten auch abseits der großen Kulturbühnen erlaubt und den Tanz damit nachhaltig und niederschwellig einem breiteren jungen Publikum öffnen will:

In ihrer Solo-Performance Schwanensee in Sneakers vermittelt die Tänzerin Anna Till spielerisch Tanzgeschichte und ihre Einflüsse.
(Vorstellung am 10.03., 12+). Jana Schmück, Mami Kawabata und Eve Gubler verwandeln im Tanzstück „Wo drückt der Schuh?“ Schuhe in Metaphern des Lebens – witzig, poetisch und manchmal streitlustig. (11.+ 12. März, 6+) Die Performance „Splaaash!“ von Lisa Rykena & Carolin Jüngst beschäftigt sich mit dem Potenzial der Überzeichnung und Übertreibung und lädt in Comic-Welten, zu Lautmalerei und dem Auftritt verschiedener Superheld*innen ein. (Vorstellung am 9. März, 10+)

Die Pop Up-Produktionen können individuell gebucht werden und den zeitgenössischen Tanz direkt zu Kindern und Jugendlichen in die Klassenzimmer, in Begegnungszentren, Museen oder in den öffentlichen Raum bringen. explore dance ermöglicht mit diesen Pop Ups künstlerisches Erleben und kulturelle Teilhabe unabhängig von Wohnort oder sozialem Hintergrund des Publikums.

Am 10. März lädt explore dance im Rahmen von Watch Out! Akteur*innen der lokalen und nationalen Theaterlandschaft von 10-16 Uhr zum Fachtreffen und Erfahrungsaustausch ein – im Fokus stehen die Bearbeitung von krisenhaften Zuständen wie Krieg und Tod mit und für Kinder und Jugendliche sowie die Möglichkeiten und Einschränkungen kultureller Teilhabe auf dem Land und in der Stadt.

Das Netzwerk explore dance – Tanz für junges Publikum ist eine Kooperation von fabrik moves Potsdam, Fokus Tanz/Tanz und Schule e.V. München, K3 | Tanzplan Hamburg und HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste.  Durch Produktion, Vermittlung und Rezeption von Tanzstücken will explore dance die Sichtbarkeit der Kunstform Tanz dauerhaft und gleichberechtigt neben anderen Künsten stärken und im Kulturangebot für Kinder und Jugendliche bundesweit verankern. explore dance wird gefördert durch TANZPAKT Stadt-Land-Bund aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und durch die Kommunen und Länder der Projektpartner.

Weitere Informationen zum Festival, zu den explore dance-Produktionen und das ausführliche Programm des Fachtags finden sich hier: https://explore-dance.de/festival/

Medienvertreter*innen sind herzlich eingeladen, die Tanzproduktionen und den Fachtag zu besuchen. Anfragen bitte an: presse@explore-dance.de.