Ceren Oran

Ceren Oran, geboren 1984 in Istanbul, studierte zeitgenössische Tanz und Choreographie am SEAD, Salzburg. Seitdem arbeitet sie als freiberufliche Tänzerin, Choreographin und Soundpainterin. Sie hat für mehrere Choreographen und in internationalen Ensembles getanzt. Mit zahlreichen Künstlern aus allen Disziplinen hat sie in Europa und Amerika eigene Projekte entwickelt, etwa RUSH HOUR (2017), Heimat…los! in München (2015), oder Arrimamuebles in Costa Rica (2010).

Vor 9 Jahren begann sie, Tanztheater-Performances für Kinder von 1,5 bis 6 Jahren zu kreieren. Mit ihren eigenen Stücken – Elefant aus dem Ei (2017), Sag Mal… (2016) in München, Yamuk Yemek (2015) in Istanbul, Cartoonville (2013) in Strasbourg, oder Trag mich! (2010) in Salzburg- Prämie BMUKK, Nominierung STELLA 2011, – ist sie vielfach auf Tourneen in Europa unterwegs.

2010 begann sie ihre Karriere als Soundpainterin und Soundpainting-Ausbildnerin. Soundpainting erlaubt ihr, multidisziplinäre, freie Improvisationen zu entdecken. Seit acht Jahren gibt sie für den Verein „Art in Anywhere“, Soundpainting-Workshops für syrische und kurdische Kinder direkt an der türkischsyrischen Grenze in Mardin. Seit Juni 2014 lebt sie in München und ist international tätig.

 

www.cerenoran.com

Pop Up:  Pop me up a composition (2019/20)