Performance | 5+

Libelle

Was alles kann als Musikinstrument betrachtet werden? Welche Klänge erzeugt Spielzeug? Können wir mit Spielzeug musizieren? Wie müssen wir uns bewegen, um Klänge zu erzeugen? Zu welchem Tanz formieren sich diese Bewegungen?

May Zarhy verzichtet auf konkrete Materialien, die auf bestimmte Bedeutungen und Erzählungen hinweisen, sondern erforscht unterschiedlichste akustische, körperliche und szenografische Materialien, die eigene Bilder und freien Assoziationen der Kinder auslösen. Was dabei entstehen wird, ist ein vielschichtiges Ereignis, ein choreografisches Konzert, und ein Gegenentwurf zum omnipräsenten Bildschirm.

Premiere

14. Mai 2020

Bühnenproduktion

Mit

Konzert, Choreographie: May Zarhy
Musik, Sound, Performance: Elad Bardes
Tanz, Performance: Susanne Grau, Elpida Orfanidou
Lichtdesign, Objekte: Eva G. Alonso
Technik: Fabian Bleisch
Kostüme: Federico Prottoscutti
Mentoring: Nico Grüninger

Ort

HochX Theater und Live Art, München

Nächste Aufführungen

kommt in Kürze