Mentor*innen

Vier erfahrene Dramaturg*innen aus dem Bereich junges Publikum sind mit dem Projekt verbunden, um die Choreograph*innen als Mentor*innen zu unterstützen. Mit ihrer Expertise in diesem anspruchsvollen Produktionsfeld stehen die Mentor*innen während des Produktionsprozesses beratend zur Seite. Die Art der Zusammenarbeit kann in den Tandems individuell festgelegt werden und umfasst meist einzelne Probenbesuche und begleitenden Austausch. Spezielle Rezeptionsweisen und Erwartungen der jeweiligen Altersgruppe können dadurch adressiert und reflektiert werden.

Eine zentrale Rolle kommt den Mentor*innen auch in Workshops im Rahmen der Plattformen und Arbeitstreffen zu. Hier können Fragestellungen, die von allgemeinem Interesse sind, gemeinsam bearbeitet werden. Die Diskussionsfelder Themenfindung, Alter des Zielpublikums, besondere Anforderungen unterschiedlicher Alter und Umgang mit verschiedenen Altersgruppen sind dabei ebenso zentral wie der Austausch im Bereich Vermittlung, Recherche, Partizipation oder interdisziplinäres Arbeiten. Mitglieder des Mentor*innenpools sind Moos van den Broek, Gabi dan Droste, Nico Grüninger und Amelie Mallmann.